uebung-am-berg

Okay Lisa, was hilft denn jetzt wirklich? Wie bekämpfe ich meine Cellulite richtig?

Meine Tipps kurz zusammengefasst – was hilft

Essgewohnheiten ändern

Ich selbst habe festgestellt, dass es hilft, wenn ich mich überwiegend basisch ernähre, also mehr Obst und Gemüse zu mir nehme, und pflanzliche Öle zum Kochen verwende.   Frische Kräuter, oder wenn es nicht anders geht auch tiefgekühlte Kräuter sind ebenfalls ein Muss, denn sie haben die Wirkung den Körper zu entsäuern, zudem enthalten sie viele Spurenelemente.

Kohlenhydrate gehören zwar zu einer ausgewogenen   Ernährung dazu, doch solltest Du diese sehr sparsam verwenden, da sie den Körper übersäuern.

Radikaldiäten sind ab sofort tabu, denn dadurch wird deine Haut nur noch mehr strapaziert. Ändere stattdessen lieber deine Essgewohnheiten, 5 kleine Mahlzeiten sind besser als 3 große.

Trinken ist ein Muss, doch statt Alkohol und Säfte, trinke lieber stilles Wasser, denn auch Kohlensäure wirkt sich negativ auf das Bindegewebe aus. Wasser schwemmt aus deinem   Körper alle Schlacken und Giftstoffe aus, und strafft damit deine Haut von innen.

Was hilft ist viel Bewegung und ausreichende Entspannung

Ohne Sport, funktioniert der Kampf gegen Cellulite leider nicht. Ich habe angefangen regelmäßig Ausdauersport und Krafttraining zu betreiben. Denn beides bringt deinen Stoffwechsel in Fahrt, schmilzt deine Fettpölsterchen und   strafft deine Haut.

Natürlich solltest Du auch die Entspannung nicht vergessen, gerade wenn Du gestresst bist. Denn wenn Du unter Stress leidest, neigst Du dazu, viel mehr zu Essen als gewöhnlich, die Folge, dein Körper lagert Fett ein. Um dies zu vermeiden, habe ich mich für Yoga entschieden. Das hilft wirklich. Doch auch Autogenes Training, Schwimmen gehen, Joggen oder Tanzen hilft beim Entspannen.

Mikronährstoffe nicht vergessen

Um alle deine Zellen ausreichend zu versorgen, solltes Du neben der ausgewogenen und säurearmen Kost, täglich einen Mikronährstoffkomplex zu dir nehmen. Ich empfehle Dir, am besten ein Produkt zu nehmen, welches flüssig ist. LaVita zum Beispiel, da es leichter zu konsumieren ist.

Auch ausreichend Schlaf ist wichtig, denn es hilft gegen Cellulite. Darum geh rechtzeitig ins kuschelige Bett und schlaf dich mal aus, denn das regeneriert deinen Körper. Zwar gehe auch ich hin und wieder aus, und feier was das Zeugs hält, doch sorge ich dafür, das ich am darauffolgenden Tag lange ausschlafe, ein entspannendes Bad nehme, mich gesund ernähre, auf Coffein und Alkohol verzichte. Schließlich möchte ich die Cellulite dauerhaft bekämpfen. Bisher habe ich mit dieser Methode am meisten Erfolg erzielt. Das war nicht immer so:

Was hilft- und was hilft nicht gegen Cellulite?

Wie bereits angemerkt habe auch ich, gerade am Anfang viel Geld für Pseudo Anti Cellulite Mittel ausgegeben. Alles was mit „hilft gegen Cellulite“ vermerkt war, habe ich ausprobiert. Mit nur mäßigem oder gar keinem Erfolg. Darum möchte ich Dir sehr gerne einen Hinweis geben, was Du unterlassen solltest, da es gegen Cellulite hilft, bzw. nicht hilft.

Die Mythen über Cellulite – was wirklich hilft!

  • Wechselduschen, mit kaltem und heißem Wasser mögen zwar ein gut gemeinter Ratschlag sein, doch in Wahrheit stressen sie dein Bindegewebe nur und helfen überhaupt nicht gegen die Dellen.
  • Cremes und Lotionen gegen Orangenhaut werden nur oberflächlich aufgetragen und helfen somit ebenfalls nicht, obwohl, wenn Du sie in Kombination mit Sport, Entspannung, Massagen und Nahrungsumstellung nimmst, könnten Sie den Effekt der Bekämpfung der Cellulite fördern.
  • Kaufe Dir auf keinen Fall speziell entworfene Schuhe, denn diese helfen nicht gegen Orangenahaut. Trage am besten flache Schuhe, denn dadurch wird deine   Bein- und Pomuskulatur optimal durchblutet und dein Körper langsamer übersäuert. Hierzu muss ich gestehen, High Heels sehen einfach schicker aus, und ich verzichte selbst nicht gerne auf sie. Doch da das Tragen von flachen Sohlen gegen Cellulite hilft, versuche ich diesen Rat zu befolgen, so oft es geht.
  • Auch die Cellulite Massagegeräte welche angeboten werden, helfen nur, wenn Du diese Methode regelmäßig anwendest und nebenbei auf deine Nahrung achtest, deinen Körper fit hälst und viel Wasser trinkst. Ansonsten ist diese Methode ziemlich teuer. Doch wer sich dies leisten kann, warum nicht?

Ultraschall

Viele Ärzte empfehlen einen oder mehrere Therapien mit dem Cellulite Ultraschall Gerät anzuwenden, aber auch diese Therapie gelingt nur, wenn Du nebenher dich ausreichend auspowerst, ausgewogen ernährst, viel trinkst und dich auch entspannst. Da diese Therapie speziell gegen Cellulite eingesetzt wird, unterstützt dies die Krankenkasse nicht. Denn es liegt ja keine lebensbedrohliche Krankheit vor. Dies bedeutet, Du musst dies aus eigener Tasche zahlen.

Anti Cellulite Hose

Gegen Cellulite hilft eine Anti-Cellulite Hose, doch dies nach meiner Erfahrung nur sehr mäßig, es ist abhängig von dem Produkt. Ein teureres Exemplar ist besser.

Massage Roller

Die Massage Roller gegen Cellulite helfen nur, wenn Du sie in die Richtung deiner Ausscheidungsorgane massierst, und den Roller regelmäßig anwendest. Dabei aber alle andern Maßnahmen nicht vernachlässigst.

Schüssler Salze

Was wirklich hilft sind die Schüssler Salze in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung. Das verwende ich ab und an mal. Gerade dann wenn ich merke, das ich mich hab gehen lassen.

Grüner Tee

Grüner Tee hilft gegen Cellulite nicht, der Tee ist zwar besser als Kaffee, doch stilles Wasser ist besser. Zumindest hab ich damit gute Erfahrungen gemacht.

Sport

Wenn Du denkst dass intensiver Sport die Cellulite bekämpft, dann irrst du dich gewaltig. Denn es ist leider ganz im Gegenteil kontraproduktiv. Denn die Milchsäure die wegen dem Stress entsteht, übersäuert deinen Körper, was wiederum zu Schlacken führt, welche Cellulite formen.

Gymnastik

Lockere Gymnastik hilft gegen Cellulite, besonders wenn Du diese regelmäßig betreibst.

Übungen gegen Cellulite

Was kann man gegen Cellulite tun? Die Frage hat sich auch Elisa gestellt und ist auf Übungen gestoßen, mit denen man Cellulite komplett entfernen kann. Die Webseite ist wirklich empfehlenswert für alle Frauen, die ernsthaft daran interessiert sind, Cellulite für immer loszuwerden.

muskel-orangenhaut

Fazit

Wenn Du deine Orangenhaut dauerhaft unter Kontrolle bringen möchtest, dann höre auf meinen Rat. Lass Dich nicht blenden von sogenannten Wundermitteln. Was wirklich hilft ist Disziplin. Wenn Du Stress vermeidest, fettreiche und säurereiche Nahrung aus deinem Menüplan streichst, statt Kaffee Tee und stilles Wasser beforzugst, erreichst Du viel mehr. Diese Methoden welche ich Dir aufgezählt habe, erfordern nicht viel Kraft oder Wissen. Es ist alles eine Sache des Willens, doch wenn es Dir hilft die Dellen zu glätten, dann ist es doch einiges wert. Schließlich möchtest auch Du bestimmt bald wieder kurze Röcke tragen, ohne penibel darauf zu achten, dass man deine Cellulite nicht sieht. Das ist bei mir kein Problem mehr, da ich die perfekte Lösung für mich entdeckt habe.

Teile unsere Plattform :-)
Share on Facebook0Share on Google+0Email this to someone

Kommentar verfassen